// Du liest ...

Haushaltstipps

Fleckentfernung: Die besten Heimwerkertipps zum Flecken entfernen

In den vergangenen Wochen haben Barbara und ich Euch typische Flecken aus dem Alltag vorgestellt und gezeigt, mit welchen Mitteln sie am besten zu beseitigen sind. Wir haben uns dabei auf den Bereich Haushalt und Hobby konzentriert, wo leider die meisten Malheure passieren. In diesem Beitrag möchte ich das Wichtigste zusammenfassen.

Flecken beim Basteln & Heimwerken

  • Besonders an die Bastler unter Euch richteten sich die Tipps gegen Sekundenkleberflecken. Hier rieten wir zu Wasser und (Fett-)Creme, um den Kleber von Hautstellen abzulösen. Kleber an Kleidungsstücken ist ein schwieriger Fall: Mit Wasser einweichen und mit einem Bügeleisen verflüssigen, scheint uns am effektivsten, aber eine Erfolgsgarantie gibt’s nicht!
  • Als Heimwerker kommt man oft mit Silikon in Kontakt. Will man das elastische Material von harten Oberflächen und Fliesen abbekommen, können wir Euch empfehlen, es zuerst mit Verdünnung oder Essigessenz anzulösen und dann mit einer Rasierklinge vorsichtig abzureiben. Bei Holzoberflächen sind Schaber und Schmutzradierer eine gute Wahl. Von (robuster) Kleidung könnt Ihr Silikon mit einem Bimsstein abreiben. Das hilft aber nicht immer!
  • Bei Aufkleber- & Klebstoffresten setzen wir vor allem auf Hausmittel: Speiseöl, Essigwasser und Terpentin sind hilfreich. Bei hartnäckigen Aufkleberfitzelchen sollte man einen Fön einsetzen, um den Klebstoff aufzuweichen. Anschließend mit Reinigungsbenzin abrubbeln.
  • Alter Fliesenkleber kann hartnäckig an Wänden und Decken sitzen. Doch Kleber ist nicht gleich Kleber. Je nach Art und Zusammensetzung, sind verschiedene Mittel zur Beseitigung notwendig. Für Dispersionskleber gibt es Dispersionsentferner. Gegen Kunstharzkleber hilft rohe Gewalt mit Hammer, Elektromeißel und Betonschleifer.

Flecken im Haushalt & an Textilien

  • Deoflecken entstehen nicht unbedingt beim Heimwerken, wo ein gewisser Schweißgeruch einfach dazu gehört ;o), aber trotzdem kann es nicht schaden, ein paar Tipps zu Ihrer gründlichen Entfernung aus Kleidungsstücken zu geben. Wir empfahlen Euch, es mit Zitronensäure, Rostfleckenentferner oder Gallseife zu versuchen. Wer vorbeugen möchte, tut dies am besten, indem er auf Deos mit Aluminiumchlorhydrat verzichtet. (Aber nein, nicht indem er auf Deos verzichtet!)
  • Wir haben daran erinnert, dass auch Wasser Flecken hinterlassen kann. Besonders auf Holz, wo oft kein Weg am Abschleifen und Nachlackieren vorbei führt. Bei (Auto-)Polstern bitte Rasierschaum auftragen und dann mit einem feuchten Tuch verreiben. Das Tuch zwischendurch umfalten, damit immer wieder eine saubere Seite auf das Polster trifft.
  • Beim Essen und Trinken kommt es zu Flecken, das ist keine Neuigkeit. Wir haben trotzdem noch einmal daran erinnert, dass frische Tomatenflecken gleich mit Wasser abgetupft werden müssen und eingetrocknete Flecken mit Glyzerin behandelt werden. Bei Kaffeeflecken ist es ähnlich: Frische Exemplare unbedingt feucht halten und mit etwas Spül- oder Waschmittel und einem Tuch abreiben. Bei trockenen Flecken Gallseife oder Waschsoda ausprobieren. Bleibt der Fleck stark sichtbar, dann beim maschinellen Waschen ein Bleichmittel beigeben.
  • Die Weihnachtszeit liegt hinter uns, dennoch ein Rückblick auf unsere Tipps zum Wachsflecken entfernen: Bei festen Tropfen auf kleineren Stoffstücken, sollten diese in den Kühlschrank gelegt werden, damit sich die Wachsstellen herausbrechen und abbröckeln lassen. Anschließend in die 60°C-Wäsche. Außerdem ist gegen die klassische Bügelmethode nichts einzuwenden: Löschpapier zum Aufsaugen unterlegen und das Wachs wird herausgezogen. Bitte keinen Dampf einsetzen!

Was sind Eure Tipps?
Weitere Tipps und genauere Beschreibungen zu den Maßnahmen findet Ihr in den jeweiligen Beiträgen. Schaut Euch dazu am besten in unserer Kategorie Haushaltstipps um. Wenn Ihr Lust habt, könnt Ihr Eure Erfahrungen mit den verschiedenen Flecken per Kommentarfunktion berichten!

Leider noch keine weiteren Beiträge zu diesem Thema

Eure Kommentare

1 Kommentar zu “Fleckentfernung: Die besten Heimwerkertipps zum Flecken entfernen”

  1. Ich bin richtig begeistert von dieser Seite! Ich bin handwerklich leider nicht so bewandert und finde hier echt tolle und praktische Hinweise, die zudem auch noch schön übersichtlich zusammengefasst wurden :)

    Geschrieben von Kirsten | 31/01/2012, 12:21

Post a comment